Europäische Ratingagentur. Mal wieder.

Nachdem ich dachte, das Thema Rating sei mittlerweile erledigt und die Marktteilnehmer hätten sich an die – suboptimale – Situation gewöhnt, kommt nun eine Petition an den Deutschen Bundestag daher (danke für den Hinweis @robert_neal). Im Bankbereich gibt es also doch noch Themen neben FinTech.

Die Mitzeichnungsfrist läuft bis 23.02.16, bisher haben 17 Personen online mitgezeichnet.

Der Petent ist leider nicht ersichtlich und die Petition selbst wenig erhellend, was die eigentliche Forderung betrifft. Es heißt lediglich „Der Deutsche Bundestag möge beschließen, im Bundestag die Gründung einer Europäischen Rating-Agentur zu diskutieren.“ Anschliessend folgt eine Begründung, die erwartungsgemäß die Fehler der drei großen Ratingagenturen während der Finanzkrise und bei verschiedenen Bilanzskandalen aufführt.

Worüber genau der Deutsche Bundestag diskutieren möge bleibt offen. In welcher (Rechts-)Form soll diese Europäische Ratingagentur betrieben werden? Wie erfolgt die Entlohnung? Wie wird sichergestellt, dass sie nicht den gleichen Interessenkonflikten unterliegt wie die existierenden Agenturen? Wie erarbeitet sie sich die notwendige Glaubwürdigleit, um von den Marktteilnehmern weltweit akzeptiert und verwendet zu werden?

Ich bin gespannt, ob das Quorum von 50.000 Mitzeichnern erreicht wird, habe jedoch meine Zweifel.

Ein Gedanke zu “Europäische Ratingagentur. Mal wieder.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s